Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

(O5) Wilde-Ah-Weg

Von dem Hauptwanderportal an der Bücke folgen wir der Grafschafter Straße an der Kirche vorbei und biegen dann nach links in die St.-Antonius- Straße ein. Rechter Hand sehen wir ein verschiefertes Haus. Das ist die alte Vikarie von 1907. Im Dreieck zwischen beiden Straßen ist das Ehrenmal zum Gedenken der Gefallen aus den beiden Weltkriegen. Nach dem Abbiegen gehen wir die Straße immer bergan bis zum Waldrand. Am dortigen Kreuz endet die Asphaltierung.

Immer der Beschilderung folgend gehen wir weiter auf der alten Heidenstraße, die auch ein Jakobs-Pilgerweg ist, bis zu einer Schutzhütte. Von hier hat man Richtung Osten einen schönen Blick auf Goldhausen bei Korbach. Nach 200 m bergab kommen wir zur Marienkapelle ein Ort d er Ruhe, Stille und Besinnung. An der Kapelle gehen wir nach rechts bergab Richtung Referinghausen (O. 5, R 3). Vorbei an „Niggenhuses Steinbruch“ und einem idyllischem Feuchtbiotop kommen wir zum Kinderspielplatz. Dort rechts abbiegend geht es weiter parallel zur „Wilden Ah“ durch wunderschönen alten Buchenwald Richtung Oberschledorn. Dieser Weg ist auch Zubringer zum Rothaarsteig.


Weitere Informationen zum Wanderweg auf Outdoor Active

Adresse

Wanderportal Ortsmitte, Grafschafter Str. in Oberschledorn

In Google Maps öffnen

Zurück zum Anfang